Kräftig in die Pedale getreten…


haben Thomas Andres, Wolfgang und Inge Niemann, Katharina und Holger Schlör mitsamt Hund Sammy.

Die Fahrradtour durch die Gemeinde starte bei schönstem Wetter „Im Grund“ . Von dortaus ging es Richtung Schwartau, nach Sereetz durchs Hohelied und wieder zurück.

Ziel der Aktion war es, den Zustand der möglichen Strecken innerhalb unserer Gemeinde zu dokumentieren und selbst zu erleben:

Wie ist das denn, wenn man da radelt?

Zugegeben den besten Platz hatte unsere Fellnase „Sammy“ Aber irgendwie muss man ja auch herausfinden, wie es sich anfühlt, wenn die Strecken mit einem Anhänger am Fahrrad zurück- gelegt werden, in dem dann wohl eher Kinder sitzen.

Schließlich nehmen viele Familien mit Kindern auf diese Weise am Straßenverkehr teil. Da ist es für uns wichtig zu wissen, wie sie die gegebene Infrastuktur erleben und wo Verbesserungen nötig sind.

 

Eine- oder besser gleich fünf Verbesserungen gibt es schon jetzt in der Gemeinde

Hier eine von fünf Fahrrad-Reparatur-Stationen für die sich die SPD in der Gemeinde Ratekau eingesetzt hat.

Schließlich kam der Hinweis, der die Dinge sprichwörtlich „ins Rollen“ brachte von uns.

Damit das auch für die Radlerinnen und Radler so bleibt, können an diesen Stationen RadfahrerInnen Ihr Fahrrad wieder tour-tauglich machen und die Reifen aufpumpen.